1a-wirbellose
Letzte Aktualisierung: Di, 11. Okt.2011 15:36

Neue Wasserpflanzen

Beim Kauf neuer Wasserpflanzen für das Wirbellosenaquarium ist es wiederholt zu Problemen gekommen. Wahrscheinlich ist der benutzte Pflanzendünger, bei der Wasserpflanzengärtnerei, unverträglich für unsere Garnelen und es kann zu Vergiftungen kommen.

Was Sie bei neuen Aquarienpflanzen beachten sollten

Die Pflanzen sollten gut gereinigt werden und dann mindestens eine Woche in einem bewegten Wasser (sonst gehen die Pflanzen kaputt) wässern. Besser ist es, wenn man sich Pflanzen von Freunden besorgt, die sollten nur desinfiziert werden.

Des Weiteren wurden die kleinen Pflanztöpfe mit Mineralwolle versehen, diese muss vor dem einbringen in das Aquarium vollständig entfernt werden, da es durch die feinen Mineralfasern zu Verletzungen bei den Fischen und Wirbellosen kommen kann. Auch wenn der Topf vollständig im Kies verschwindet kann er irgendwann von den Tieren freigelegt werden, und dann passiert es.

<<< Zurück zu den Tipps