1a-wirbellose

Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sa. 16. Aug. 2008 um 22:40Uhr

Kaninchen Pellets als Garnelenfutter

Ich benutze diese Futter schon eine längere Zeit und habe nun folgendes geändert. Ich gebe meinen Garnelen und auch den Apfelschnecken eine Mischung aus 1/3 Kaninchen und 2/3 Chinchilla Pellets. Die Zusammensetzung ist sehr ähnlich nur das die Chinchilla Pellets kein Strohanteil haben. Der Strohanteil ist schon wichtig, da die Garnelen aus Zellulose, Chitin für ihren Panzer machen können. Deshalb auch die Beigabe von Blättern und Moorkienwurzeln, auch hieraus wird Chitin produziert. Auf Blätter verzichte ich fast vollständig in den Garnelenaquarien, da sie die nötigen Stoffe über die Pellets bekommen. Wenn ich nun nur Kaninchen Pellets füttere (ohne Anteil Chinchilla Pellets) habe ich nach kurzer Zeit zu viele Strohspäne im Aquarium, weil die Garnelen so viel nicht benötigen.

Ich habe auch in einem Aquarium die Garnelen über einen längeren Zeitraum nur mit Pellets gefüttert, sie haben sich genau so weiter vermehrt und Wohlsein gezeigt. Trotzdem bin ich wieder zu einer abwechslungsreichen Fütterung übergegangen, denn auch wenn ich augenscheinlich keinen Mangel erkannt habe, kann er doch vorhanden sein.



Weitere Beiträge zum Thema Futter und Futteransätze:

<<< Zurück zu den Infos