1a-wirbellose
Letzte Aktualisierung: Di, 11. Okt.2011 10:01

Einrichtung von Garnelen-Aquarien

Das richtige Garnelenaquarium

Die Größe des Aquariums richtet sich nach den Garnelen die gepflegt werden sollen. Wer sich für ein Nanoaquarium entscheidet sollte also besser Zwerggarnelen bis zweieinhalb Zentimeter Größe pflegen. Ringelhandgarnelen haben in 100 Liter und mehr ausreichend Platz um sich zu entfalten und auch Junge zu bekommen.

Unsere Garnelenaquarium Einrichtung

Garnelenaquarium einrichten

Wir pflegen in Aquarien mit zwischen 50 und 120 Liter Wasservolumen. Bei uns sind alle Aquarien mit einem Hamburger Mattenfilter ausgestattet. Der Bodengrund wird nach der Art der Garnelen gewählt, wobei wir in den letzen Zeit den oben erwähnten Red Bee Sand erfolgreich einsetzen. Ansonsten nehme ich gerne Sand mit einer Körnung 0-1mm aber auch 1-2mm in verschiedenen immer natürlichen Farben. Wer ein Nanoaquarium betreibt sollte sich überlegen, ob er nicht lieber Shirakura Red Bee Sand als Bodengrund verwendet.

Pflanzen und Aquariumdekoration in den Garnelenbecken

In allen unseren Aquarien sind Moorkienwurzeln, Riccia als Schwimmpflanze (da gehen die jungen Garnelen besonders gern rein) und Javamoos sowie zahlreiche Pflanzen untergebracht. Zu den verwendeten Aquarienpflanzen gehören:

Die Aquarien sind außerdem alle mit Deckscheiben abgedichtet.

Beleuchtung und Heizung für das Garnelenaquarium

Beleuchtet wird bei uns mit Leuchtstoffröhren durchgehend elf Stunden am Tag. Es ist je nach Pflanzen art nicht auch denkbar neue Beleuchtungstechnologien wie LED einzusetzen. Ich habe für meine Aquarien einen extra Raum der bei Bedarf auch beheizt wird. Nur in wenigen Aquarien befinden sich relativ neue Stabheizer (max. 2 Jahre alt dann wegschmeißen, wenn der Kontakt klebt werden die Wirbellosen gekocht!) um die Temperatur zu erhöhen.

Automatischer Wasserwechsel

Wasserwechsel wird in der Anlage durch eine Durchflussanlage sichergestellt. Je nach Besatzdichte kann mehr oder weniger Wasserwechsel gemacht werden. Nur bei den Aquarien die anderes Wasser als das aus der Leitung hinein bekommen mache ich Wasserwechsel von Hand.

Bitte beachten Sie, dass die Pflege der Garnelenaquarien etwas anspruchsvoller als bei normalen Aquarien ist. Der regelmäßige Wasserwechsel einmal in der Woche ist sehr wichtig für die Garnelen!

Nicht für Brackwasser

Die Ausführungen dieser Seite beziehen sich nicht auf Brackwasseraquarien, dort gelten andere Schwerpunkte.



Weitere Artikel zum Thema:


<<< Zurück zu den Infos