1a-wirbellose
Letzte Aktualisierung: Di, 11. Okt.2011 15:48

Erlenzäpfchen im Aquarium

Seit einigen Jahren werden nun Erlenzäpfchen im Aquarium eingesetzt. Die Wirkung wurde häufig diskutiert und versucht zu messen. Fakt ist wohl, das ein leicht braun gefärbtes Aquariumwasser gut aussieht und leichte antibakterielle/fungizide Wirkung hat. Das absenken des PH Wertes ist nicht gegeben, bei der geringen Konzentration. Ich verwende einen Erlenzapfen auf 15 bis 20 Ltr. Wasser, wenn ich die Keimzahlen in dem Aquarium gering halten möchte. Bei Nachzuchten von Panzerwelsen haben wir positive Wirkungen in den kleinen Aufzuchtbecken erzielt. Nun ist Erlenzapfen nicht gleich Erlenzapfen, ein wesendlicher Faktor ist wann sie gesammelt wurden. Grüne sind ungeeignet, sie sollten schon aufgeplatzt sein aber ohne zuviel Regen abbekommen zu haben.

Wenn das erste Mal Erlenzäpfchen einsetzen werden, tasten sie sich mengenmäßig heran. Es kann sein das ein bis zwei Erlenzäpfchen zuviel Ihnen das Wasser fast undurchsichtig machen. Nach ein bis zwei Wochen ist die Wirkung vorbei und es kann Nachdosiert werden.

<<< Zurück zu den Tipps